Turquoise Sea & White Sand - Dream Holiday in Zanzibar!

12:30 AM stylepoetry 0 Comments



I feel the warm air on my skin. I walk along the bridge to the jetty bar of the hotel. It is very calm since most of the guests are at the pool, so I have the bar for myself. I walk down the stairs and wander on white sand towards the turquoise sea. It is low tide and the boat next to the jetty lays in the sand. Locals work on their seaweed fields out in the shallow water of the sea."Why do they plant seaweed?" I ask a Massai later at the hotel. "This kind of seaweed is used in the cosmetic industry. And the Chinese eat it," he answered me with a smile.
The wonderful beach, the clear sea water, the perfectly maintained African-style facility and the friendly employees invite to relax. Here you can let your spirit roam free.


Ich spüre die warme Luft auf meiner Haut. Ich gehe den Steg entlang zur Jetty Bar des Hotels. Es ist sehr ruhig, die meisten Gäste befinden sich am Pool und so habe ich die Bar für mich alleine. Ich gehe die Treppen hinunter und wandere im weißen Sandstrand dem türkisfarbenen Meer entgegen. Es ist Ebbe und das Boot neben dem Steg liegt im Sand. Draußen im seichten Wasser arbeiten Einheimische an ihren Algenplantagen. "Wofür werden Algen angebaut?" frage ich später im Hotel nach. "Diese Algenart wird für Pflegeprodukte und Kosmetika verwendet. Und die Chinesen essen es", antwortet mir der freundliche Massai mit einem Schmunzeln.
Der traumhafte Strand, das klare Meerwasser, die gepflegte Anlage im afrikanischen Stil und die freundlichen und hilfsbereiten Angestellten laden zum entspannen ein. Hier kann man die Seele baumeln lassen...






 

Package tour - yes or no?

In March 2016, I booked my first package tour of my life and I was thrilled! Until now I have always booked and organized all my journeys on my own and therefore, it was very relaxing to obtain everything from a single source. Our package included all flights and hotels with breakfast as well as a four day safari trip to the Selous Game Reserve and it cost € 1500,- instead of € 3000,- per Person, a bargain! 
We spent 5 nights at the Paradise Beach Resort in the East and 4 nights at the Reef Beach Resort in the Southeast of Zanzibar. What I liked about the the Paradise Beach Resort was the well maintained facilities, swimming pool and large rooms. What I didn't like about the Resort was that it is situated in a bay and therefore, there is a lot of seaweed (the stinky one that is a plague...). But the hotel offers a free shuttle to the Second Beach with white sand and nearly seaweed free water. The Reef Beach Resort was not as modern and big as the Paradise Beach Resort, but I liked the family atmosphere and the beautiful sea! Both hotels offered African music, shows and food.

Pauschalreise - ja oder nein?

Im März 2016 habe ich die erste Pauschalreise meines Lebens gemacht und ich war begeistert! Nachdem ich bisher immer alles selbst organisiert und gebucht hatte, war es sehr entspannend und erholsam einmal alles aus einer Hand zu erhalten. Unser Paket buchten wir über Travelbird und umfasste eine 14-tägige Reise nach Sansibar und dem Festland Tanzania. Im Angebot enthalten waren alle Flüge und Unterkünfte inkl. Frühstück als auch eine 4-tägige Safari im Selous Game Reserve zum Preis von € 1500,- anstatt € 3000,- pro Person. Ein Superschnäppchen für das, was man bekommen hat.
Wir verbrachten 5 Nächte im Paradise Beach Resort im Osten und 4 Nächte im Reef Beach Resort im Südosten der Insel. Das Paradise Beach Resort konnte mit einer sehr schönen Anlage, gepflegtem Pool und großen Zimmern punkten. Der einzige Nachteil war hier das Meer, denn das Hotel befindet sich in einer Bucht und hier sammeln sich viele Algen an (die stinkende Sorte, welche nicht angebaut und verkauft wird, sondern mehr eine Plage ist). Das Hotel hat dafür einen gratis Shuttle zum 3 km entfernten Second Beach angeboten, wo ein riesiger weißer Sandstrand und Meerwasser mit kaum Algen auf einen warteten. Das Reef Beach Hotel war etwas älter und kleiner als das Paradise Beach Resort, punktete aber mit einem wunderschönen Meer und familiärer Atmosphäre. Beide Anlagen boten afrikanische Musik und Shows als auch afrikanisches Essen an.

















 

Zanzibar - expensive, but beautiful!

What you should know about Zanzibar is that most of the hotels are at the east coast and quite isolated from the rest of the island. If you expect to find local restaurants and shops around the hotel, you will be disappointed. The only place on the island with some action is Zanzibar Town (which is located about 1 to 1,5 hours from the hotels). If you only have breakfast included like us, you have to expect higher costs since you rely on the buffets at the hotel restaurants (the evening buffet for example costs USD 15,- per person). In general, it is not cheap for tourists in Zanzibar. The hotels, travel agencies and locals demand European prices. Nevertheless, it is worth every penny. But if you want to save some money, we recommend to compare the prices for activities and transport and to bargain with the sellers. Read more about our activities in the next post. 


Sansibar - teuer, aber schön!

Allgemein sollte man über Sansibar wissen, dass sich die meisten Hotels entlang der Ostküste befinden und ziemlich isoliert sind vom Rest der Insel. Wer wie in Asien erwartet, dass es vor den Hotels Straßen und Gassen gibt, wo es einheimische Restaurants und Shops gibt, der irrt. Der einzige Ort auf der Insel, wo etwas los ist, ist Sansibar Stadt (von unseren Hotels jeweils 1 bis 1,5 Stunden entfernt). Wenn man dann wie wir nur Frühstück beim Hotel dabei hat, muss man mit höheren Ausgaben rechnen, da man das Hotelangebot annehmen muss (Abendbuffet zum Beispiel kostete USD 15,- pro Person). Generell ist es für Touristen auf Sansibar nicht günstig. Für Essen, Transport, Ausflüge oder Souvenirs verlangen die Hotels, Reiseanbieter und auch Einheimische europäische Preise. Trotzdem war es für uns jeden Cent wert. Wer aber etwas sparen möchte, der kann bei Transport oder Ausflüge durch Verhandlungstalent und durch den Vergleich von Anbietern günstigere Preise erhalten. Mehr über unsere Ausflüge könnt ihr im nächsten Post lesen.





You Might Also Like

0 Kommentare: